Allgemein, Leben mit Spitz, Startseite

Hunde OP-Versicherung

Blog-Versicherung

Eine Hunde OP-Versicherung? Wer braucht denn sowas? Das habe ich mich auch immer gefragt, denn ein gesunder Hund, der artgerecht gehalten wird, braucht doch keine Operation. Ok vielleicht im Alter, wenn der Hund anfälliger für irgendwelche Weh-Wehschen wird. Aber ein Hund wie Neli braucht doch keine OP-Versicherung.

Oder doch?

Nein Neli ist nicht irgendwie schwer krank und braucht auch in den nächsten Jahren hoffentlich keine OP. Aber ich habe mal über so eine Versicherung nachgedacht, als mir klar wurde, dass wir jetzt richtigen Hundesport (Agility) mit Turnier Ambitionen betreiben. Und da kann es ja tatsächlich mal zu einer ernsten Verletzung kommen, die im schlimmsten Fall auch operiert werden muss. Mal ganz davon abgesehen, dass auch noch andere Dinge passieren können, die nichts mit dem Sport zu tun haben, dass eine OP nötig wird. Und so eine OP kann ganz schön teuer werden!

Wo versichern?

Ich habe mich also an meinen PC gesetzt und Google um Rat gefragt. Wenn man dort „Hunde OP Versicherung“ als Suchbegriff eingibt kommen jede Menge Vorschläge. Als erstes aber kommt die Webseite der Uelzener Versicherungen. Und ich glaube von denen hat jeder Hundehalter schon mal was gehört. Wenn mich nicht alles täuscht waren es glaube ich sogar die Uelzener Versicherungen, die mit der Hunde OP- und Krankenversicherung gestartet sind. Also habe ich mich auf deren Webseite einmal umgeschaut. Ich war tatsächlich positiv überrascht wie „günstig“ eine OP-Versicherung doch ist. Klar kommt es auf das Modell an, ob ihr zusätzlich noch eine Krankenversicherung wollt und dann noch eine Haftpflichtversicherung usw. Aber wenn man sich nur die OP-Versicherung anschaut finde ich knapp 13€ im Monat ganz ok.

Preis & Leistung?

Ich habe mir auch andere Versicherungen mit OP-Schutz angeschaut, bin dann aber am Ende wieder bei der Uelzener gelandet, da die meisten anderen Versicherungen wollen, dass man bei Ihnen schon eine andere Versicherung hat (z.B. Haftpflicht) um dann eine OP-Versicherung abschließen zu können. Das ist für die bestimmt also nur Nebengeschäft und nicht so wichtig. Die Uelzener ist ja auf Tiere spezialisiert und da kann man auch eine OP-Versicherung abschließen ohne vorher anders versichert zu sein. Bildschirmfoto 2016-07-21 um 13.24.04

Man muss natürlich darauf achten, dass je älter der Hund ist, nicht mehr 100% der OP Kosten übernommen werden. Bei Neli war es noch rechtzeitig, da erst ab dem fünften Lebensjahr der Kostenanteil den man selber tragen muss steigt. Also wenn ihr euch entschließt eine Versicherung abzuschließen, achtet auf das Alter eures Hundes! Für knapp 13€ im Monat eine OP-Versicherung abzuschließen erscheint mir bei der Leistung die man bekommt sehr fair. Übernommen wird:

  • Die Vorbehandlung am letzten Tag vor der OP
  • Die Nachsorge / Nachbehandlung bis 12 Tage nach dem OP-Tag
  • Die stationäre Unterbringung bis 12 Tage
  • Die versicherte OP inkl. Kosten für Medikamente, Röntgenbilder und Verbandsmaterial

Also braucht man das?

Kommt ganz drauf an! Wenn euer Hund ein reiner Familienhund ist, mit dem ihr ein paar Mal am Tag Gassi geht und Bällchen werft, braucht man es meiner Meinung nach glaube ich nicht. Habt ihr einen Hund der im Turnierhundesport arbeitet oder anderweitig intensiv beschäftigt wird, würde ich es empfehlen. Aufjedenfall ja, wenn ihr einen Hund habt, der vielleicht schon von Welpe an gesundheitliche Probleme hat. Es muss natürlich jeder individuell entscheiden, aber ich glaube ein paar Euro zur Seite zu legen um dann am Ende nicht auf tausenden von Euro OP Kosten zu sitzen, macht es wirklich Sinn eine OP Versicherung abzuschließen.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr eine OP Versicherung? Oder auch eine Krankenversicherung?

2 Gedanken zu „Hunde OP-Versicherung“

  1. Ich habe auch eine OP-Versicherung für meinen Spitz abgeschlossen, nachdem ihm ein Hund zwei Rippen gebrochen hatte und mir klar wurde, wie schnell ein Unfall passieren kann. Ich denke es ist unheimlich beruhigend zu wissen, dass man im Notfall nicht vor der Frage steht „Kann ich mir das überhaupt leisten?“.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s